Kondomanwendung

Entscheidend bei der Wahl von Kondomen zur sicheren Verhütung ist die richtige Anwendung!

Um Pannen vorzubeugen und auch sonst alles richtig zu machen, muss man zunächst einmal Kondome finden, die richtig passen. Gut sitzende Kondome

  • lassen sich leicht abrollen
  • werfen keine Falten
  • sind nicht zu eng
  • rollen nicht zurück

Damit all das ohne mühseliges Ausprobieren verschiedener gängiger Marken sofort gegeben ist, ist es ratsam, den Penis zu vermessen und auf dieser Seite die persönlichen Werte eingeben. Man bekommt dann eine oder mehrere geeignete Kondome vorgeschlagen, die wirklich perfekt auf den eigenen Penis passen und weiß, welche Größe/Marke man fortan kaufen sollte.

Will man den Penis jedoch nicht vermessen oder sind bereits Kondome im Haus, kann man auch in der Praxis feststellen, ob diese passen. Hier ein paar Faustregeln dazu:

  • Das Kondom darf keine Druckstellen hinterlassen ( :arrow: größere Kondome ausprobieren)
  • Das Kondom darf nicht gefühlsmäßig zu eng/klein/groß sein ( :arrow: entsprechend andere Kondome ausprobieren)
  • Das Kondom darf nicht zuviel Platz lassen, also viele Falten schlagen oder gar rutschen
    ( :arrow: kleinere Kondome ausprobieren)
  • Das Abrollen des Kondoms erweist sich als sehr schwer oder lässt sich nicht bis zum Penisschaft abrollen bzw. rollt teilweise wieder zurück ( :arrow: größere Kondome ausprobieren)

Nun zur Praxis:

1. Verpackung öffnen

inhalt_benutzung_1

Kondome sind bei Raumtemperatur in original verschlossenen Siegelbriefchen aufzubewahren. Vor Verwendung immer das Haltbarkeitsdatum auf dem Siegelbriefchen kontrollieren. Zum Anlegen das Siegelbriefchen behutsam an der  Zackenkante aufreißen und das Kondom entnehmen.
Dabei darauf achten, dass das Kondom nicht durch Fingernägel, Schmuck oder Piercings beschädigt wird.

2. Kondom abrolleninhalt_benutzung_2_04

Sobald der Penis vollständig erigiert ist und vor dem ersten intimen Kontakt, das Kondom über den steifen Penis abrollen.
Dafür Kondom aus dem Siegelbriefchen entnehmen und das Reservoir sanft mit Daumen und Zeigefinger zusammendrücken, so dass kein Luftpolster entsteht. Liegt der Rollrand auf der Außenseite des Kondoms, Vorhaut ganz zurückziehen, Kondom auf die Eichel setzen und vollständig abrollen. Bei richtiger Größe geht das ganz leicht!

3. Achtung!inhalt_benutzung_3_01

Sollte der Rollrand innen liegen, das Kondom nicht anlegen, sondern: Reservoir durch das Kondom zurückstülpen, so dass sich der Rollrand wieder außen befindet.

Hinweis: Wenn sich das Kondom trotz richtiger Größe nicht leicht abrollen lässt, sitzt es vielleicht falsch herum auf dem Penis. Das Kondom nicht abnehmen, umdrehen und nochmal verwenden, da sich bereits Sperma im Kondom befinden könnte. Immer ein neues Kondom verwenden.

4. Nach dem Höhepunktinhalt_benutzung_4_01

Sobald der Penis zu erschlaffen beginnt, diesen herausziehen. Dabei das Kondom auf dem Penis festhalten, damit es nicht abrutscht!
Anschließend das Kondom in ein Papiertuch wickeln und im Mülleimer entsorgen. Benutzte Kondome bitte nicht ins WC werfen.

inhalt_benutzung_gleitgel_01

Vorsicht: Manche Cremes, Gleitmittel und bestimmte Vaginalprodukte (z. B. Milchsäurepräparate) vertragen sich nicht mit Kondomen!

Unbedingt darauf achten, was auf der Packung steht, da die Kondome sonst spröde werden und reißen/platzen können!

 

 

Die auf dieser Seite verwendeten Grafiken stammen von der Website mit Hinweisen zur Kondombenutzung von Ritex!

Comments are closed.